Feederspitze, Zitterspitze, Bibberspitze (Quivertip)

Die Feederangel verfügt über eine sensible Rutenspitze als Bissanzeiger. Der Angler stößt auch gelegentlich auf die Bezeichnungen Zitter-, Bibberspitze (Quivertip). Damit können entsprechend ihrer Stabilität Picker- oder Feederruten gemeint sein. Die leichteste Ausführung wäre die Winklepicker-Rute (falsch ist Winkelpicker – Winkles sind Strandschnecken / to pick bedeutet zupfen). Die Ruten werden alle möglichst rechtwinklig zum ausgeworfenen Köder abgelegt. Die Schnur wird langsam gestrafft, damit sich die Rutenspitze etwas vorspannt. Meist wird die Rute waagerecht abgelegt, um dem Winddruck auf die Schnur entgegenzuwirken. Wirkt Strömungsdruck auf die Schnur ein, so wird die Rute hoch aufgestellt.

>>siehe Bissanzeiger Pose, Schwimmer elektronischer Bissanzeiger Schwingspitze

« zurück zur Übersicht
In Kategorie: