Bissanzeiger

Bissanzeiger zeigen dem Angler an, dass ein Fisch den Köder nimmt. Ein Klassiker ist dabei die Pose. Die Rutenspitze selbst wird typischerweise bei der Aalangelei oder beim Brandungsangeln als Bissanzeiger genutzt. Hier muss die Angelschnur gestrafft sein. Heftige Zupfer zeigen bei steil aufgestellter Angelrute den Biss an. Bei dieser Angelei und besonders des Nachts werden zusätzlich akustische und/oder optische Anzeiger auch direkt an der Rute eingesetzt (Beispiele: Aalglocke, Knicklicht).
Im Gegensatz dazu steht das Erfühlen des Bisses mit der Hand oder Fingerspitze. Die Angelei mit der freien Leine (Freelining) verzichtet bewusst auf jegliche weiteren Hilfsmittel zur Bisserkennung.

>>siehe Pose, Schwimmer elektronischer Bissanzeiger Schwingspitze Feederspitze, Zitter-, Bibberspitze (Quivertip)

« zurück zur Übersicht
In Kategorie: