Lachsforelle

Das ist ein Phantasiename, der als Handelsbezeichnung für rosafleischige Forellen eingeführt wurde, um diese höherwertig vermarkten zu können. Bei Fischen aus Aquakulturen wird die Färbung durch farbgebende Futterzusätze erreicht, und die Fische werden gezielt größer gemästet. In freier Wildbahn können Forellen aufgrund der Nahrungszusammensetzung ebenfalls rötlich gefärbtes Fleisch aufweisen. Unter der Bezeichnung “Lachsforelle” werden verschiedene Fischarten im Handel angeboten (Regenbogenforelle, Bachforelle, Seeforelle, Meerforelle).

« zurück zur Übersicht
In Kategorie: