Präsenzkurs oder Onlinekurs?

Kommunikation Immer mal wieder frage ich mich: “Was ist besser – Präsenzkurs oder Onlinekurs?” Ein traditioneller Kurs bedeutet nämlich viel Aufwand und Einsatz. Reich wird man nicht, wenn man Kurse für den Angelschein anbietet. Aber die Antwort auf meine Eingangsfrage liegt in den Vorteilen eines traditionellen Kursangebotes. 

Persönlich lernt es sich besser

Ein traditioneller Kurs findet in einer Gruppe statt. Dort steht das Zusammenspiel zwischen Lernenden und Kursleiter aber auch die Wechselbeziehung zwischen den Teilnehmern untereinander an erster Stelle. Die Lernenden sind in viele Phasen des Kurses mit eingebunden. Probleme können schnell erkannt und meist schon durch das simple Zusammenspiel von Frage-Antwort behoben werden. Der Dozent wird eine Mischung aus konzentrierter Arbeit und ruhigeren Phasen ermöglichen.

Gemeinsam lernen macht Spaß

Der Onlinekurs ist meist auf reine Zweckmäßigkeit getrimmt. Es dreht sich um die Inhaltsvermittlung; ein Phasenwechsel ist kaum zu erwarten. Und da können auch markige Behauptungen mancher Onlinekurse “lerne wann du willst und so viel du willst” nicht darüber hinwegtäuschen. Das Lernen an sich bleibt, es muss nur selbst eingeteilt werden.
Allerdings mögen Individualisten die dem Online-Konzept innewohnende Anonymität. Der Präsenzkurs stellt das gemeinsame Gruppenerlebnis und den Spaß in den Vordergrund. Und es gibt viele Menschen, die den Stoff erfolgreicher aufnehmen, wenn er durch eine Person vermittelt wird.

gemeinsamEin weiterer Aspekt bei der Frage “Präsenz- oder Onlinekurs?” sind die Medien. Kann man nur das Bild von einem Gegenstand auf dem Tablet-PC oder auf dem Smartphone sehen, so hält man diesen nicht selbst in Händen. Die Größe, das Material oder zum Beispiel das Gewicht kann man nicht augenblicklich erfassen.
Ein bekanntes schwedisches Möbelhaus hat wohl die beste Erfahrung mit bebilderten Anleitungen. Und dennoch wird deren Montageservice millionenfach in Anspruch genommen. Bild und Text haben anscheinend ihre Schwachstellen.

Strenge Disziplin – ist das nicht Schnee von gestern?

Die Lerninhalte sind durch den Kursleiter so strukturiert und aufbereitet, dass sie in der vorgegebenen Zeit abgearbeitet werden. Die Teilnehmer brauchen sich nicht immer wieder selbst einen Schubs zu geben. Das hohe Maß an Lerndisziplin, wie es ein Onlinekurs erfordert, wird auch vom Dozenten geschultert.

Die Erfolgsquote spricht für sich

Ein traditioneller Kurs, welcher modern daherkommt und auch Online-Übungen zum Nachlernen anbietet, der wird eine hohe Erfolgsquote aufweisen. Der Dozent kann niemals in einem großen Einzugsgebiet tätig werden. Seine Leistung spricht sich per Mundpropaganda herum, und er benötigt keine vollmundigen und unbewiesenen Behauptungen bezüglich seines Kurses und seiner Erfolgsquote.
Der Dozent wird die Teilnehmer mitnehmen, sie begeistern durch die Dynamik im Kurs und das gemeinsame Tun. Und dann kommt vielleicht ein naturbegeisterter Kursteilnehmer später auch in einem Angelverein als neues Mitglied an.

Präsenzkurs oder Onlinekurs?
4.8 (96%) 5 votes

Angeln - Natur erleben